Zwei Siege, ein Unentschieden

Bereits am Freitag konnte sich unsere Reserve mit einem 4:1 Erfolg 3 Punkte gegen Bruchhausen II sichern.
Die Gäste aus Bruchhausen spielten die gesamte Partie auf Augenhöhe mit. Insbesondere im eigenen Strafraum agierten die Gäste jedoch zu oft ungeschickt.Die beiden fälligen Strafstöße, welche der SSV Reserve völlig zurecht zugesprochen wurden, verwandelte Dennis Hengesbach souverän (30. und 85.). Felix Stöcker hatte direkt nach Anpfiff der 2. Halbzeit (55.) auf 2:0 erhöht, sodass die Reservisten trotz eines Gegentores in der 75. Spielminute weiter in Führung blieben. Den Schlusspunkt setzte dann noch Fabian Grote in der 90. Spielminute, indem er mit dem 4:1 alles klar machte.
 Das Spiel der erstem Mannschaft endete überraschend deutlich mit 7:0 für den SSV Stockum (ausführlicher Bericht siehe unten). Mit von der Partie war auch wieder Antonio Ascione der sich gleich mit zwei Treffern zurück meldete. Der SSV Stürmer hatte sich, nachdem eine private Sprachnachricht in den Umlauf geraten war, beim Schiedsrichter, bei der Kreisschiedsrichterschafft, beim Verein und bei der Mannschafft für den Inhalt entschuldigt und hat seine Sperre zwischenzeitlich abgesessen.
Nicht so gut lief es dagegen ausgerechnet bei der Damen Spielgemeinschaft Stockum/Allendorf/Amecke/Endorf. Ihr Spiel am Sonntag in Allendorf konnten die Damen gegen die Mannschaft aus Bruchhausen trotz spielerischer Überlegenheit nicht gewinnen. Insbesondere weil vorne keine Tore vielen stand es am Ende „nur“ 0:0. Die Damen bleiben zunächst jedoch weiterhin auf Platz 1 in der Tabelle. Abzuwarten bleibt jedoch ob die Konkurrenz auf Platz 2 und 3 die noch ausstehenden Nachholspielen gewinnen kann.

Erste Mannschaft mit Gala-Vorstellung gegen Rumbeck

Im Duell der Aufsteiger konnte der SSV Stockum einen Kantersieg einfahren. Bei herbstlich – nasskaltem Wetter wurde der TuS Rumbeck mit 7:0 (4:0) zurück über den Ochsenkopf geschickt. Vor erneut magerer Zuschauerkulisse lieferten die Schwarzgelben eine sehenswerte Leistung ab. Wobei Trainer Oguz auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen konnte. Lediglich Hölper und Kyranas fehlten. Anders der Gegner. Rumbeck hatte erhebliche Personalprobleme, sogar der 48-jährige Trainer Dirk Schnürch stand auf dem Spielberichtsbogen als Auswechselspieler.
Stockum bestimmte auf heimischen Kunstrasen vom Anpfiff an das Spiel, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen herausspielen zu können. Der Gegner stand tief, versuchte sein Heil mit langen Bällen in die Spitze. Ohne jedoch wirklich Gefahr für das vom starken Hilbig gehütete Tor zu verursachen. Anders auf der anderen Seite. In der 25. Minute zog der nach 4-wöchiger Sperre wieder spielberechtigte Ascione beherzt von der Strafraumgrenze ab, Der leicht abgefälschte Ball landete unhaltbar in der rechten unteren Ecke. In der 33. Minute bediente Rene Lübke mustergültig seinen Bruder Eric, der eiskalt zum 2:0 für den SSV einnetzte. Nur vier Minuten später war es Rene Lübke selbst, der nach einer scharf getretenen Ecke per Kopfball das 3:0 erzielte. In der 44. Spielminute beseitigte dann Goalgetter Ascione die letzten Zweifel am Sieg des SSV, als er nach feinen Pass von Eric Lübke die Kugel ins lange Eck knallte: 4:0. Eine deutliche und verdiente Pausenführung.
Im zweiten Durchgang bestimmte der SSV Stockum mit seiner spielerischen Dominanz weiterhin das Geschehen. In der 63. Minute war es erneut Rene Lübke, der nach einem Pass von Sebastian Klüppel in die Schnittstelle der löchrigen Abwehr, blank vor dem Rumbecker Tor auftauchte und sicher verwandelte. In der 68. Spielminute war es dann wieder Bruder Eric, der mutterseelenallein vor dem Gehäuse von Rumbeck auftauchte und durch die Beine des Keepers zum 6:0 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte in der 82. Minute SSV-Neuzugang Sebastian Klüppel zum 7:0 Kantersieg.
Ein deutlicher Sieg gegen einen schwachen Gegner. Der höchste Sieg in der laufenden Saison. Stockum zeigte sich stabil in der Abwehr und mit hoher Qualität in der Offensive. Ein sehenswertes, kurzweiliges Spiel, das leider sehr wenig Stockumer Zuschauer sahen. Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Samstag um 16.00 Uhr gegen den Tabellensechsten Bachum/Bergheim statt. Just zu einer Zeit, wo das Revierderby Dortmund gegen Schalke steigt. Unglückliche Ansetzung, Bachum wollte nicht auf Freitag verlegen. Schade.

F2 siegt mit 6:1 gegen JSG KüLaMe 2

Das erfolgreiche Wochenende in der F-Jugend konnte unser Jahrgang 2010 mit einem deutlichen 6:1 Sieg gegen die JSG KüLaMe 2 abrunden. Die Mannschaft vom Trainerteam Michele Curcio, Christopher Hölper und Betreuerin Katharina Kemesis kämpfte bis zum Umfallen. Während die erste Halbzeit noch ein Spiel auf Augenhöhe war und ein gerechtes 1:1 den Zwischenstand darstellte, so konnte mit Kampfgeist und schönen Kombinationen in der zweiten Halbzeit das Ergebnis eindeutig auf 6:1 hochgeschraubt werden. Besonders unsere Defensivspieler konnten jeden Angriff der Gäste unterbinden und direkt den eigenen Sturmlauf starten. Die erfolgreichen Torschützen waren Domenico Curcio und Ben Noss.

Auch für die F2 Jugend geht es am kommenden Samstag in Balve direkt in die Hallensaison über.

Hier der Kader der F2 Jugend:

Marlon Kaiser, Domenico Curico, Ben Noss, Charlotta Sieland, Justus Tillmann, Felix Wiegard, Carsten Willecke, Connor Rosch, Greta und Linus Drees.

F1 schlägt JSG KüLaMe mit 14:4 und gewinnt Herbstrunde

Am Samstag fand der letzte Spieltag der Herbstrunde statt. In unserer Staffel 1 konnten wir uns mit Gegnern wie Sundern, Neheim, Hüsten, Langscheid und Allendorf messen. Durch unseren 14:4 Sieg gegen die JSG KüLaMe konnten wir die Runde gewinnen.

Zum Spielverlauf: Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung und alle dachten, das läuft schon. Aber wie immer im Fussball muß man dafür auch kämpfen. So stand es nach ca. 10 Spielminuten 3:3, weil unser Gegner seine Chancen konsequent nutze, während wir fahrlässig mit unseren Möglichkeiten umgingen und in der Abwehr nicht mit Druck die Gegenspieler vom Ball trennten. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit gab es dann deutlich bessere Kombinationen und ein sehr zielstrebiges Auftreten unserer Jungs. Logisch dann auch der 7:3 Halbzeitstand.

Bei eisigem Wetter und kaltem Wind half uns der Pausentee nochmal, einen Gang zuzulegen, und so konnten wir mit 14:4 den höchsten Sieg der Runde einfahren. Fünf verschiedene Torschützen runden das Bild einer geschlossenen Mannschaftsleistung ab.

Die Bilanz in der Staffel zeigt also 4 Siege und zwei Unentschieden.

Und nächste Woche geht es schon zum ersten Hallenturnier nach Balve.

Der Kader der F1:

Torwart Frederick Hesse, Abwehrbollwerk Malte Körner, Moritz Richter, Justin Klüppel, Fabian Drölle und Florian Vöste, Mittelfeldmotoren Lennart Sasse, Hannes Krengel und Ferdi Böhm, Sturmspitze Mats Krengel.

E-Jugend gewinnt 9:2 in Sundern und damit die Herbstrunde

Am heutigen Samstag trat die E-Jugend zum Auswärtsspiel in Sundern an. Die Mannschaft der JSG war gewarnt: Am letzten Spieltag gewann der TuS beim bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer SC Neheim mit 3:1. Durch diesen Sieg hat der TuS der JSG die Möglichkeit gegeben die Herbstrunde noch zu gewinnen.

>> weiterlesen

Kommentare deaktiviert für E-Jugend gewinnt 9:2 in Sundern und damit die Herbstrunde

E-Jugend: Neue Anstoßzeit

Das Spiel der E-Jugend am kommenden Samstag (18.11.2017) gegen die E 1 des TuS Sundern wird erst um 14.30 Uhr angepfiffen.

Das Spiel findet in Sundern statt.

Kommentare deaktiviert für E-Jugend: Neue Anstoßzeit

E-Jugend überzeugt gegen Hüsten und gewinnt 7:2

Am heutigen Samstag (11.11.) traf die E-Jugend auf den Tabellenvierten SV Hüsten 09. Ohne einen wichtigen Leistungsträger tat sich das Team am Anfang etwas schwer und geriet bei der ersten Torchance der Hüstener auch noch mit 0:1 in Rückstand. Doch von Minute zu Minute steigerte sich das Team und wurde immer dominanter. Die Schwarzgelben erspielten sich danach viele Torchancen und lagen zur Halbzeit verdient mit 3:1 in Führung.

In der zweiten Halbzeit hatte Hüsten nicht mehr viel entgegen zu setzen. Die JSG bestimmte das Spiel und schraubte das Ergebenis auf 6:1. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der JSG gelang Hüsten kurz vor Spielschluss noch der zweite Treffer. Doch fast im Gegenzug erzielte die JSG einen weiteren Treffer zum 7:2 Endstand.

Die JSG hat nun 6 Spiele absolviert. Zu Buche stehen 5 Siege und eine Niederlage. Durch den 3:1 Sieg des Tabellendritten TuS Sundern beim bisherigen Tabellenführer SC Neheim ist nochmals richtig Spannung in den letzten Spieltag gekommen. Die JSG Stockum/Endorf tritt am kommenden Samstag (18.11.) beim Tabellendritten TuS Sundern an. Das Spiel wird um 12.00 Uhr in Sundern angepfiffen. Mit einem Sieg hat die JSG wahrscheinlich auf Grund des besseren Torverhältnisses die Herbstrunde gewonnen. Bei einem Remis wird es wohl der zweite Platz werden, da Neheim höchstwahrscheinlich in Bruchhausen gewinnen wird. Und bei einer Niederlage überholt der TuS Sundern die JSG und die Schwarzgelben würden Tabellendritter.

Aktuelle Tabelle
JSG Stockum/Endorf 6 Spiele; 15 Punkte; 62:16 Tore
SV Neheim 6 Spiele; 15 Punkte; 41:15 Tore
TuS Sundern 6 Spiele; 14 Punkte; 27:8 Tore

Kommentare deaktiviert für E-Jugend überzeugt gegen Hüsten und gewinnt 7:2

Zwangsspielpause am kommenden Wochenende!

Nach einer Attacke auf einen Schiedsrichter im Spiel SuS Langscheid/Enkhausen II gegen den SC Neheim II zieht der FLVW-Arnsberg Konsequenzen und sagt alle Spiele für das kommende Wochenende ab. Nur die Spiele im Damen- und Jugendbereich werden am Wochenende spielplanmäßig angepfiffen. Der FLVW-Arnsberg zieht damit drastische, aber nachvollziehbare Konsequenzen aus der zunehmenden Aggressivität, die einige Spieler in den heimischen Kreisligen an den Tag legen. Da auch der SSV Stockum der Kreisschiedsrichterschaft des Fußballkreises Arnsberg in dieser Saison bereits negativ aufgefallen sein dürfte, möchte der Verein die Worte des FLVW-Arnsberg aufgreifen und an alle Vereinsmitglieder appellieren, zukünftig auf ein faires und sportliches Miteinanderumgehen zu achten und dieses auch von allen Mitspielern, Gegenspielern und Zuschauern einzufordern!
Die Spiele des kommenden Wochenendes sollen erst im neuen Jahr nachgeholt werden. Die Zeit bis zu den nächsten Spielen (17.11.17 SSV Stockum II : TuS Bruchhausen 02 II und 19.11.17 15.00 Uhr SSV Stockum : TuS Rumbeck) können daher alle Sportler nutzen, um Ihre Einstellung zu überdenken und ggf. nachzujustieren.

Die Erste siegt im Derby gegen Allendorf/Amecke

Antonio Ascione brummte seine letzte Spielsperre ab, dafür stieß Eric Lübke nach langer schöpferischer Pause wieder in die Startelf. Und er zeigte im Derby gegen den jungen Fusionsclub Allendorf/Amecke schon in den Anfangsminuten, warum er als Stoßstürmer so wichtig für den SSV ist. Bereits in der 3. Spielminute markierte er mit einem feinen Distanzschuss das 1:0 für den SSV Stockum. Was für ein Comeback! Danach wütende, aggressive Angriffe der Gastmannschaft. Die jedoch immer wieder am zu ungenauen, überhasteten Abschluss oder am Stockumer Keeper Hilbig scheiterten. Allendorf/Amecke bestimmte das Spiel, Stockum machte die Tore. Bereits in der 14. Spielminute klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Gäste. Ein schneller Konter über die rechte Seite, flache Hereingabe in den Strafraum und der völlig ungedeckt stehende Gökhan Oguz konnte mit einem präzisen Schuss ins lange Eck auf 2:0 erhöhen.
Doch Allendorf/Amecke gab sich keineswegs auf. Machte weiter Druck. Erspielte sich gute Chancen, ohne dass jedoch Zählbares dabei heraussprang. So in der 35. Minute, als ein Freistoß aus 17 Metern vor dem Tor weit übers Tor geschlagen wurde. Zwei Minuten später überaschte Torwart Hilbig die aufgerückte Gästeabwehr mit einem superweiten Abschlag. Nur Rene Lübke war hellwach und ahnte, was da kommt. Er erlief sich den langen Ball, umspielte den heraus eilenden Torwart und netzte ein. Doch wer da glaubte, mit dem 3:0 wäre die Messe gelesen, musste sich eines Besseren belehren lassen. Allendorf/Amecke zeigte Moral, griff beherzt weiter an. In der 40. Minute wurde dann die Mühe mit dem 1:3 Anschlusstreffer belohnt. Außerdem erhielt Rene Lübke in der 44. Minute die gelbrote Karte. Die zweite Halbzeit versprach spannend zu werden. Der Zweitore-Vorsprung war keineswegs ein sanftes Ruhekissen.
Im zweiten Durchgang das gleiche Spiel wie in der ersten Halbzeit. Allendorf /Amecke bestimmte über weite Strecken das Spiel, doch die Stockumer Abwehr mit den beiden Routeniers Carsten Tillmann und Konstantin Prib bekam die Gästeoffensive immer besser in den Griff. Außerdem erwischte der SSV-Neuzugang Sebastian Klüppel einen Sahnetag und ließ auf der rechten Abwehrseite kaum etwas zu. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr ließ der Angriffsschwung der Gäste nach. Stockum bekam das Spiel immer besser in den Griff, obwohl sie seit der 44. Minute in Unterzahl spielen mussten. Die dickeren Torchancen hatte nun der SSV Stockum. So durch Ewagelos Kyranas und Gokhan Oguz. Doch es blieb beim schlussendlich verdienten Sieg der Schwarzgelben.

Damenmannschaft ist zurück an der Tabellenspitze!

Mit einem 4:1-Sieg gegen den SSV Küntrop ist unsere Damenmannschaft zurück an der Tabellenspitze. Drei Treffer von Nicola Schwalvenberg und ein Eigentor des SSV Küntrop sicherten die nächsten 3 Punkte im Kampf um die Tabellenführung.  Allerdings könnten in der Tabelle sowohl der SV Oesbern II wie auch der SV Bachum/Bergheim noch an unseren Damen vorbei ziehen, da beide Mannschaften noch Nachholspiele zu bestreiten haben. Gute Besserungswünsche gehen an Torfrau Henrike Schütz, die bis zur 53. Minute auf die Zähne gebissen hatte, dann aber verletzt ausgewechselt werden musste.