Acht Neuzugänge für den SSV

Der SSV Stockum verstärkt sich mit acht Neuzugängen für die neue Saison 2018/2019.
Tobias Klose, Kai Dünnebacke, Nico Halfenberg, Timo Schäfer und Nico Eckertz von der Spielgemeinschaft der Nachbarvereine Allendorf und Amecke werden zum Kader des SSV Stockum hinzustoßen. Außerdem werden Anthony Basta, Maximilian Scafarti und Nico Marnet vom TuS Sundern zum SSV Stockum wechseln.
Mit Tobias Klose und Kai Dünnebacke kehren damit zwei Spieler zum SSV Stockum zurück, die bereits zu Jugendzeiten für den SSV Stockum die Schuhe schnürten. Beide gehörten anschließend zum festen Kader der ersten Mannschaft bevor K

lose 2012 und Dünnebacke 2014 zum Ortsnachbarn nach Amecke wechselten. Auch Nico Marnet und Nico Eckerts kennen sich bereits auf dem Stockumer Sportplatz aus. Beide spielten ebenfalls bereits zu Jugendzeiten für die JSG Stockum/Endorf/Amecke.
Obwohl -bis auf einige Ausnahmen- auch der derzeit aktuelle Kader für eine neue A-Liga Saison zugesagt hat, sind die Planungen beim SSV Stockum damit noch lange nicht abgeschlossen. Für die kommende Saison sind die Verantwortlichen in jedem Fall noch auf der Suche nach Verstärkung auf der Position des Torhüters. Zunächst gilt es jetzt aber erstmal, den Kampf um den Klassenerhalt anzunehmen. Den mit der mageren Ausbeute von nur drei Punkten im Jahr 2018, ist die Mannschaft wieder mitten im Abstiegskampf angekommen.

E-Jugend gewinnt 6:1 gegen Sunden

Am vergangenen Samstag gewann die E-Jugend ohne größere Probleme mit 6:1 ihr Heimspiel gegen den Nachwuchs des Tus Sundern. Sundern stellte sich fast nur hinten rein und war auf Schadensbegrenzug aus. Schnell führte die JSG mit 5:0. Danch verflachte die Partie etwas. In der zweiten Halbzeit wurde dann munter durchgewechselt. Die Schwarzgelben erspielten sich zwar noch einige sehr gute Torchancen. Es fiel aber nur noch ein weiterer Treffer. Und auch die tapfer kämpfenden Sunderuner verdienten sich noch ein Tor.

Insgesamt dominierte die JSG das Spiel eindeutig und erzielte einige sehenswerte Treffer. Aber es traten auch immer wieder leichtere Ballverluste auf. Verständlich, war es doch nach einer längeren Pause erst das zweite Freiluftspiel im Jahr 2018.

Kommentare deaktiviert für E-Jugend gewinnt 6:1 gegen Sunden

F1 mit bärenstarker Leistung gegen SV Hüsten

Die Hallensaison ist vorbei und nun geht es wieder nach draußen zur Frühjahrs-Runde. Unser F1 Jahrgang wurde in die stärkste Staffel eingruppiert, schließlich hatten wir ja die Herbst-Runde aus 2017 gewonnen. Zum Auftakt spielten wir am Samstag auf dem Rasenplatz im Stadion Große Wiese gegen den SV Hüsten. Also genau der Platz, wo vor 3 Wochen noch unsere deutsche U19 Nationalmannschaft ein Qualifikationsspiel hatte.

Unsere Jungs begannen stark und folgerichtig fiel auch das 1:0 durch Hannes Krengel. Aber Hüsten hielt gut mit, so gab es Chancen auf beiden Seiten. Beide Torhüter konnten sich im Laufe des Spiels mehrfach auszeichnen. In dieser Phase der ersten Halbzeit war Hüsten effektiver und zog mit 3:1 etwas davon. Zum Glück gelang noch kurz vor der Halbzeitpause der Anschlußtreffer durch Moritz Langhorst.

Nach der Halbzeitpause drängten die Jungs auf den Ausgleich, das Spiel war weiterhin sehr und offen und beide Teams hätten als Sieger vom Platz gehen können. Zur Mitte der 2. Halbzeit dann die schönste Kombination des ganzen Spiels, die Lennart Sasse erfolgreich zum Endstand von 3:3 verwerten konnte.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 28. April in Vosswinkel statt. Dieser Gegner ist noch Neuland für uns, aber wir sollten gewarnt sein, denn Vosswinkel hatte seine Gruppe letztes Jahr ebenfalls gewonnen.

Unser Team: Torwart Frederick Hesse, Abwehr Malte Körner, Justin Klüppel, Moritz Langhorst, Mittelfeld: Ferdi Böhm, Lennart Sasse, Hannes Krengel, Sturm Mats Krengel.

E-Jugend gewinnt 8:2 in Balve

Nur eine Woche nach dem letzten Hallenturnier sollte für die E-Jugend gleich die Frühjahrsrunde beginnen. Doch das Spiel gegen die JSG Holzen/Beckum/Eisborn am vergangenen Samnstag fiel noch aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse aus. Aber das Spiel am gestrigen Donnerstag (22.03) gegen die JSG Balver/Garbeck fand statt. Das Spiel wurde vom Fußballkreis Arnsberg in die Woche verlegt, damit alle Jugendmannschaften die Gelegenheit haben, das Länderpiel der A-Junioren Deutschland gegen Norwegen am Samstag (24.03.) in Hüsten zu besuchen. Auch die Jungs der JSG Stockum/Endorf werden in Hüsten vor Ort sein.

Es gab also kaum Vorbereitungszeit, gewschweige denn ein Vorbereitungsspiel für die E-Jugend. Und auch Gestern Abend waren die Verhältnisse nicht einfach: Es war schon recht kalt und es regnete ununterbrochen während des Spiels. Das machte das Spielfeld sehr schnell und es war nicht einfach den glitschigen Ball zu kontrollieren.

Die JSG beherrschte von Beginn an das Spiel. Doch es schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. So stand es zur Halbzeit 3:1 für die JSG Stockum/Endorf. Im zweiten Durchgang lief der Ball dann deutlich besser durch die eigenen Reihen. Am Ende stand ein verdienter 8:2 Sieg für die Jungs.

Nach sehr intensiven drei Monaten im Jahr 2018 ist jetzt erstmal eine kleine Pause angesagt. Die Kreisauswahlspieler spielen am Montag (26.03.) noch ein Freundschaftsspiel gegen den Kreis Iselrohn. Weiter geht es mit dem Training am Donnerstag nach Ostern. Am darauffolgenden Samstag (07.04.) bestreiten die Jungs ein Freundschaftsspiel gegen SVW Soest. Anstoß ist um 16.00 Uhr in tTockum.

Kommentare deaktiviert für E-Jugend gewinnt 8:2 in Balve

SSV Stockum verliert gegen Bruchhausen drei Punkte und zwei Spieler

Im Freitagabend-Spiel gegen den TuS Bruchhausen glich sich das Spiel der 1. Mannschaft dem Wetter an: frostig und wenig erbaulich.  Zwar musste der SSV gleich mehrfach auf Stammspieler verzichten – Ascione, Eric Lübke, Prib und Ersatztorwart Mika –, doch auch mit dieser geschwächten Mannschaft hätte man den keineswegs überzeugenden Gegner aus Bruchhausen schlagen können.

Aber Stockum brachte sich diesmal selbst auf die Verliererstraße. Zwar hatten die Schwarzgelben aus Bruchhausen mehr Ballbesitz, doch der SSV spielte in der Anfangsphase effektiver. Gleich der erste nennenswerte Angriff führte in der 10. Minute zur 1:0-Führung. Eine Flanke des erneut starken Kyranas setzte Oguz per Kopf in die Maschen. Doch nur 5 Minuten später glich  Bruchhausen nach einem Freistoß aus. In der 20 Minute konnte Kyranas erneut sein Team in Führung bringen. Es schien eine torreiche Begegnung zu werden.  Doch es dauerte nun bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, ehe Bruchhausen zum 2:2 ausgleichen konnte.  Ein umstrittener Handelfmeter wurde unhaltbar für den Ersatz-Ersatzkeeper  Otschonsek sicher verwandelt.

Der zweite Durchgang war gerade drei Minuten alt, als Bruchhausen erstmals in Führung gehen konnte. Und dies unter tätiger Mithilfe eines Stockumer Spielers. Nach einem Eckball für den TuS bugsierte der Stockumer Spieler Elshani die Kugel in die eigenen Maschen.  In der 60. Minute dann das endgültige KO Für die Heimmannschaft. Rene Lübke sah nach wiederholtem Foulspiel die gelbrote Karte – was Elshani meinte, in Richtung des Schiris kommentieren zu müssen. Worauf dieser den roten Karton zückte. Plötzlich stand der SSV nur noch mit 9 Spielern auf dem Platz. Damit war die Messe gelesen. In Unterzahl  kassierte man noch zwei weitere Tore zum Endstand von 2:5.

Bereits am Sonntag (12.45 Uhr) muss man nun bei der Reserve von Hüsten 09 antreten. Ein höchst undankbarer Gegner, weil man nie weiß, wie viele Spieler aus dem Kader der Landesliga-Mannschaft das Reserveteam unterstützen.

Erste Mannschaft holt mit Leidenschaft und Herz drei Punkte gegen Affeln

Dank einer engagierten, kämpferischen Leistung konnte die 1. Mannschaft des SSV im Meisterschaftsspiel gegen  SV Affeln drei wichtige Punkte in Stockum behalten. Anders als im Hinspiel, das der SSV höchst unglücklich verlor, war diesmal Fortuna auf Seiten der Schwarzgelben. Denn die Mannschaft aus dem Märkischen hatte mehr Ballbesitz, ohne das  jedoch Zählbares dabei heraussprang.

Bereits in der 7. Spielminute klingelte es nach einer Standardsituation im Kasten von Affeln. Torschütze Rene Lübke bekam irgendwie seinen kahlen Schädel im Fünfmeterraum an den Ball und die Kugel landete  im Netz. Danach bestimmte  Affeln das Spielgeschehen, Stockum zog sich weit zurück. Entlastungsangriffe liefen meist über den agilen Kyranas, der aber weitestgehend  auf sich allein gestellt war. Goalgetter Ascione war wegen seiner 5. Gelben Karte gesperrt.  In der Defensive spielte der SSV, anders als in den beiden letzten Spielen gegen Sundern und Arnsberg, mit Leidenschaft und Herz. Und wenn dann wirklich mal ein Affelner Spieler aufs Tor schoss, war Ersatzkeeper Andreas Mika zur Stelle. So blieb es bei der knappen 1:0 Führung des SSV bis kurz vor dem Halbzeitpfiff. In der 45. Minute zog der Affelner Spieler Guerrieri einfach mal aus 20 Meter und zentraler Position beherzt ab und die Kugel zappelte im Netz.

Die zweite Halbzeit war gerade mal 2 Minuten alt, da ging  der SSV erneut in Führung. Wie einfach doch Kreisliga-Fußball sein kann! Der Abschlag von Mika landete an der Mittellinie auf dem Kopf von Eric Lübke, der über die aufgerückte Abwehr von Affeln auf Kyranas verlängerte. Der konnte mutterseelenallein auf das gegnerische Tor zulaufen und verwandelte sicher. Affeln bestimmte weiterhin das Spiel, doch die Abwehr um Klüppel, Wöbs und Prib stand sicher. In der 78. Minute schien das Spiel endgültig zu Gunsten des SSV gelaufen, als der zur Halbzeit eingewechselte Hennecke nach einem Eckball wuchtig einköpfte. Doch nur 4 Minuten später erzielte Affeln das Anschlusstor. Ein Fehler vom sonst so guten Torwart Mika, der übermotiviert an der Torauslinie, 10 Meter vom Tor entfernt, einen gegnerischen Spieler umsäbelte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tammaro sicher.  Die  nun mit Mann und Maus stürmenden Affelner blieben, wie schon das ganze Spiel, bis zum Schlusspfiff wenig effektiv in ihren Aktionen. Drei wichtige Punkte für die Schwarzgelben, die sich damit ein wenig Luft zu den Abstiegsregionen verschafften.

Bereits am kommenden Freitag (19.30 Uhr) geht es erneut auf heimischen Geläuf gegen den TuS Bruchhausen.

E-Jugend der JSG Stockum/Endorf ist neuer Hallenkreismeister

Mit 6 Siegen in 6 Spielen und einem Torverhältnis von 10:0 wurde die E-Jugend der JSG Stockum/Endorf am Sonntag, 11.03.2018, in Hüsten verdient Hallenkreismeister.

Nachfolgend die Ergebnisse der JSG.

Stehend (v. l. n. r): Moritz Grote, Michel Hupe, Maxi Manz, Edison Berisha, Nikita Soskow, Trainer Matthias Brünnich
Unten (v. l. n. r.) Len Tebbe, Alexander Weber, Konstantin Brünnich, Lorenz Biggemann und Max Witschurke
Außerdem stehen noch folgende Spieler im Kader: Leo Stecken, Finn Sieland, Julian Käthler und Alexander Ursulean

>> weiterlesen

Kommentare deaktiviert für E-Jugend der JSG Stockum/Endorf ist neuer Hallenkreismeister

Vier Spiele, vier Siege: E-Jugend qualifiziert sich für die Endrunde der HKM

Ohne Probleme hat sich die E-Jugend der JSG heute in Hüsten für die Endrunde der Hallenkreismeisteschaften qualifiziert. Insgesamt wurde in sechs Gruppen gespielt. Jeweils die beiden Gruppenersten nehmen an der Endrunde teilt. Die Jungs der JSG gewannen alle vier Spiele ohne Gegentor.

JSG gegen SV Hüsten 09 3 4:0
JSG gegen JSG Müschede/Freienohl 2 1:0
JSG gegen JSG Kü/La/Me 3:0
JSG gegen JSG Bruchhausen/Niedereimer 1:0

>> weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Vier Spiele, vier Siege: E-Jugend qualifiziert sich für die Endrunde der HKM

Vier E-Jugendspieler der JSG waren mit der Kreisauswahl unterwegs in Paderborn

Am letzten Sonntag (18.02.) fand in Paderbon ein U 11 Turnier für Kreisauswahlmannschaften statt.

Mit dabei auch vier Spieler der JSG Stockum/Endorf.

Die U 11 des Kreises Arnsberg spielte ein gutes Turnier.

Ein Bericht vom Turnier gibt es hier: http://www.flvw-arnsberg.de/web/2018/02/20/kreisauswahl-u11-hallenturnier-in-paderborn/

Kommentare deaktiviert für Vier E-Jugendspieler der JSG waren mit der Kreisauswahl unterwegs in Paderborn

1. Mannschaft: Niederlage zum Rückrundenstart

Zum Auftakt der Rückrunde gab es für das Team von Trainer Oguz eine dumme 2:1 (2:1) Niederlage gegen die Reserve des TuS Sundern.  Dumm deshalb, weil gegen den Tabellenletzten im Röhrtal-Stadion durchaus mehr drin gewesen wäre. Aber wie bereits in den Vorbereitungsspielen, erwies sich die Defensive der Schwarzgelben erneut als Achillesferse des Teams. So schien die SSV-Elf noch mit den Gedanken in der warmen Kabine zu sein, als der Gegner vom Anstoß des Spiels aus direkt das 1:0 erzielte. Ohne dass ein Stockumer Spieler davor den Ball berührte, klingelte es schon im diesmal von Ersatzkeeper Omar Göregen gehüteten Tor. Stammtorwart Julian Hilbig wird wegen einer Operation an der Hand noch mehrere Wochen ausfallen.  Doch bereits in der 7. Spielminute konnte der SSV nach einer feinen Kombination mit Ascione durch den starken Kyranas ausgleichen.

Das Spiel blieb hektisch, ohne dass sich ein Team in der gegnerischen Hälfte festsetzen konnte. So entstand das erneute Führungstor für die Reservisten aus Sundern in der 19. Minute dann auch eher als Zufallsprodukt. Der Spieler Specht zog einfach mal aus zentraler Position beherzt aus 20 Meter vor dem Tor ab und die Kugel schlug mittig hoch unter der Latte ein. Ein Ball, der durchaus haltbar schien. Das mit vier Spielern aus dem Kader der 1. Mannschaft verstärkte Reserveteam agierte hauptsächlich mit langen Bällen in die Stockumer Hälfte. Die Schwarzgelben versuchte dagegen über die Außen in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. Doch durch ungenaues Passspiel und zahlreiche Fouls unterbrochen,  entwickelte sich ein holpriges Spiel auf mäßigem A-Liga Niveau. Ein Ausrufezeichen dann in der 35. Spielminute, als der SSV den vermeintlichen Ausgleich erzielte, Schiri Latusek aber der Meinung war, dass der Ball noch nicht über der Torlinie war.

Im zweiten Durchgang blieb das Spiel hektisch, ohne dass sich ein Team eine größere Torchance erspielen konnte. Der SSV bekam im Laufe der Zeit zwar mehr Spielanteile, doch größere Chancen blieben hüben wie drüben Fehlanzeige. Lediglich der in der 70. Minute eingewechselte Gökhan Oguz sorgte mit einem Pfostenkracher kurz vor Schluss noch mal für ein Ausrufezeichen. So blieb es beim schlussendlich nicht unverdienten Sieg für den Tabellenletzten.